SBB CFF FFS, Schweiz

Die Bahnhöfe am gesamten SBB-Streckennetz wurden durch ein architektonisches Gesamtkonzept und der Lichtstele Railbeam einem Facelift unterzogen.

Neues Lichtkonzept für SBB-Streckennetz

Faceliftig Stationen SBB CFF FFS (619 Stationen ganz Schweiz)

Die heute bestehenden Bahnhöfe am gesamten SBB-Streckennetz sind mehrheitlich vor gut 100 bis 150 Jahren gebaut worden. Die Anlagen sollen den heutigen Bedürfnissen bzw. Komfortansprüchen der Kunden angepasst werden. Basierend auf eingehenden Analysen und Kundenbefragungen wurde ein architektonisches Gesamtkonzept für die Neugestaltung von 619 Regionalbahnhöfen formuliert. Neben der Betrachtung der einzelnen Bahnhöfe in ihrem Umfeld wurden neue Module entwickelt, die als standardisierte Elemente den Regionalbahnhöfen ein koharäntes Erscheinungsbild vermitteln.

Unterhalb der Lichtstele wurden jeweils zwei Bodeneinbauleuchten mit je zwei 150 Watt-Halogenmetalldampflampen montiert. Die Abdeckung im Bereich des Lichtaustritts besteht aus Panzerglasscheiben. Zur Verringerung der Hitzeentwicklung wurde ein Lüfter integriert, der für eine Maximaltemperatur von lediglich 70° an der Glasoberfläche sorgt. Damit eine perfekte Entblendung der eingesetzten Strahler gewährleistet werden konnte, kamen Reflektoren mit Mehrfachausblendung zum Einsatz. Diese sorgen auch für eine optimale Begrenzung der Strahlung auf die Stele und eine brilliante Darstellung des SBB-Logos. Die Leuchte ist in besonderem Maße auf eine Reduktion der Lichtverschmutzung (Astronomie, Vogelschutz) sowie der Oberflächentemperaturen hin optimiert.

Architekten: GIM Architekten + Planer
Lichtplanung: Bartenbach Lichtlabor

Spezielles Produkt anfordern

X

Sie finden ein Produkt nicht?
Sie haben ein Anliegen?

oder rufen Sie uns an unter:
+49 8233 387 - 0