Kongresszentrum City Club Vienna - Wien

Ludwig Leuchten entwickelte in Abhängigkeit von den jeweiligen Lichtverhältnissen des Tageslichts in den Konferenzräumen ein individuelles Beleuchtungskonzept.

Perfekte Harmonie zwischen Tages- und Kunstlicht.

Hierzu entwickelten wir, um die Sonneneinstrahlung zu regulieren, schwenkbare Lamellen, die im Bereich des Dachfensters montiert wurden. Über einen zentralen Lichtsensor gesteuert und mit Hilfe eines Elektromotors und des Zahnriemenantriebes entsprechend verstellt, variiert deren Höhe zwischen 16 cm und 80 cm abhängig von der Intensität des Tageslichtes, bei einer Größe von 230 cm x 480 cm pro Lamelleneinheit. Die Beleuchtungsstärke bei dieser Sekundärbeleuchtung legten wir auf ca. 200 lx aus

Anpassungsfähiges Lichtkonzept

Bei abnehmendem oder zu intensivem Tageslicht werden die Lamellen durch den Lichtsensor automatisch geschlossen und, sofern nötig, indirekt strahlende Pendelleuchten (2T16 54E) dazugeschaltet. Diese sind mit dimmbaren elektronischen Vorschaltgeräten ausgestattet und auf 5 m Lichtpunkthöhe abgependelt, das Licht wird mit Hilfe der Aluminiumlamellen nach unten umgelenkt. Somit kann die künstliche Beleuchtung auf 500 lx geregelt werden. Das Tageslicht von außen wird über die Reflektormatte aus Aluminium an der Lamellenunterseite auf die zu beleuchtende Raumzone gelenkt. Zur erweiterten und zusätzlichen Grundbeleuchtung wurden in die neu eingezogene Zwischendecke Einbaudownlights (2TC-D26E) und Parabolspiegelrasterleuchten (2T58E) eingebaut.

Spezielles Produkt anfordern

X

Sie finden ein Produkt nicht?
Sie haben ein Anliegen?

oder rufen Sie uns an unter:
+49 8233 387 - 0