Ludwig Leuchten spendet an die Meringer Tafel

Ludwig Leuchten unterstützt die Meringer Tafel mit einer Spende von 1000 Euro. Das Geld wurde durch eine Tombola bei der Weihnachtsfeier gesammelt.

 

 

Von der Firma Ludwig Leuchten gibt es nach erfolgreichem Abschluss des Schutzschirmverfahrens erneut eine erfreuliche Meldung. Mit einer Spende von 1000 Euro für die Meringer Tafel ließ die Leuchten-Firma auch die Augen von Ingrid Engstle leuchten. Die Geschäftsführer Erich Ludwig und Florian Möckel überreichten der Gründerin der Tafel das Geld in einer leuchtend roten Geschenkbox. Das Geld stammt von einer Tombola bei der Weihnachtsfeier. 500 Euro kamen zusammen und wurden von der Geschäftsführung verdoppelt.

Weihnachtstombola für einen guten Zweck

Drei Lose für fünf Euro erstanden die Mitarbeiter und gewannen dabei attraktive Preise. „Auch wenn wir gerade schwere Zeiten haben, wollten wir nicht jene vergessen, denen es bei Weitem schlechter geht“, erklärte Florian Möckel. Seit langer Zeit war bei Ludwig wieder einmal eine Weihnachtsfeier veranstaltet worden, um das Miteinander trotz aller Schwierigkeiten zu pflegen. Das soziale Engagement war in der Familie Ludwig schon immer groß geschrieben, wie der geschäftsführende Gesellschafter Erich Ludwig berichtete. Dies zeigt sich auch darin, dass die Firma Ludwig Leuchten der ebenfalls unter der Regie von Ingrid Engstle stehenden Kleiderkammer vor rund fünf Jahren in der Firmenimmobilie am Meringer Freibad Räumlichkeiten bot.

Ludwig Leuchten begeistert vom Engagement der Tafel

Damals stand die Kleiderkammer vor dem Aus, nachdem sie durch viermaliges Hochwasser im alten Meringer Feuerwehrhaus ein neues Domizil suchte. Erich Ludwig zeigte sich auch offen für die Option, die Meringer Tafel ebenfalls in der Zettlerstraße unterbringen zu können, wenn ihre bisherigen Räumlichkeiten durch den Umbau der St.-Johannes-Gemeinde eines Tages wegfallen. Mit großem Interesse erfuhren Erich Ludwig und Restrukturierungsfachmann Florian Möckel von der Arbeitsweise und der großen Akzeptanz der Meringer Tafel. Aus reichlich praktischer Erfahrung konnte dabei vor allem Stefan Merk berichten, der als einer von 14 ehrenamtlichen Fahrern wöchentlich in den Supermärkten die aussortierten Waren abholt. Merk ist selbst seit vielen Jahren Mitarbeiter der Firma Ludwig und war somit das ideale Bindeglied zwischen der Tafel und dem Unternehmen. (jojo)


Lesen Sie den Artikel aus der Augsburger Allgemeinen im Original hier.

...
Leuchtendes Beispiel - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Leuchtendes-Beispiel-id33287992.html

...
Leuchtendes Beispiel - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Leuchtendes-Beispiel-id33287992.html

Florian Möckel und Erich Ludwig übergaben Ingrid Engstle die rot leuchtende Ludwig-Leuchten-Box und sorgten auch bei ihrem Mitarbeiter und Sprecher der Fahrer für die Meringer Tafel für leuchtende Augen. Foto: Heike John

Spezielles Produkt anfordern

X

Sie finden ein Produkt nicht?
Sie haben ein Anliegen?

oder rufen Sie uns an unter:
+49 8233 387 - 0