Design, das man bauen kann

Der Produktdesigner Bernd-Axel Kluge hat eine innovative Pendelleuchte für Ludwig Leuchten für die light+building entworfen.

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet Produktdesigner Bernd-Axel Kluge im Bereich Licht und Leuchten. Bei ihm müssen Form und Funktion nicht nur zusammenspielen, sondern auch realisierbar sein. Das macht seine Designs zu begehrten Objekten. Sein neuestes Projekt: eine innovative Pendelleuchte für Ludwig Leuchten.

Interview mit Produktdesigner Bernd-Axel Kluge über Design im Bereich Beleuchtung.

Herr Kluge, Sie haben in Berlin Industriedesign studiert und arbeiteten danach acht Jahre im Team von Ingo Maurer in München. Sie entwickelten dort Leuchten und Lichtsysteme. Später haben Sie dann Ihre eigene Lichtplanungsfirma aufgebaut, Sonderleuchten entwickelt und selbst hergestellt.

Was reizt Sie am Thema Leuchten?

Leuchtendesign ist ein sehr anspruchsvoller Bereich des Designs. Stellen Sie sich die komplexe Technik vor, die in einer Leuchte stecken kann. Sie müssen das Thermomanagement berücksichtigen. Minimalistisch denken. Montagefreundlichkeit beachten und dann soll sie auch noch gutes Licht produzieren.
Oft genug sind Leuchten mehr oder weniger schöne Kisten, die die Technik verstecken. Spannend wird es, wenn die Leuchte nicht nur Hülle, sondern gestaltgewordene Technik selbst ist. Das umzusetzen hat mich von Anfang an fasziniert.

Anfang des Jahres wurden Sie von Ludwig Leuchten damit beauftragt, eine abgependelte Büroleuchte zu entwickeln.

Wie sind Sie an die Sache herangegangen?

Vor allem sehr schnell (lacht) und es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit den Experten von Ludwig Leuchten zusammen zu arbeiten. Zeitdruck kann auch inspirierenWas das Design angeht, sollte die Leuchte einerseits zum Portfolio des Unternehmens passen. Andererseits sollte sie frisch und unverbraucht daherkommen, innovativ sein und Wege für die Zukunft aufzeigen.

Welche Wege wären das?

Nun, Ludwig Leuchten ist als mittelständische Firma bekannt, die ordentlich durchdachte und qualitativ hochwertige Leuchten herstellt. Wenn man so will, typisch deutsch in dieser Hinsicht.

Das klingt aber eher langweilig…

Das finde ich überhaupt nicht. Leider wird oft z.B. italienisches oder spanisches Design vorangestellt und deutsches als langweilig eingeschätzt. Das sind jedoch letztlich Klischees. Ich finde, man darf Design nicht nur verstehen als ein Metier, das provoziert. Für mich müssen Form und Funktion eine glückliche Ehe eingehen. Ein Produkt muss gut in der Handhabung sein, funktionieren und auch formal interessant sein. Und da sehe ich, dass Ludwig Leuchten großes Potenzial hat.

Welche besonderen Wünsche mussten Sie beim Design der neuen Pendelleuchte berücksichtigen?

Gewünscht war eine elegante LED-Einzelpendelleuchte. Eine wichtige Vorgabe war die Platzierung des Vorschaltgeräts. Ludwig Leuchten wollte, dass es komplett innerhalb der Leuchte integriert wird. Das bringt Vorteile bei der Montage der Leuchte im Raum und konterkariert nicht die Eleganz einer flachen Leuchte durch das Vorhandensein eines „Buckels“ auf der Leuchte oder an der Decke, wie bei den meisten anderen Herstellern. Weiterhin bestand der Wunsch, die Stärke der Firma –  die Blechtechnik – zu berücksichtigen und die vorhandene große Erfahrung auf diesem Gebiet zu nutzen. Blech ist zunächst mal ein scheinbar banales Material, aber in der Verarbeitung umso faszinierender. Ludwig Leuchten verfügt über ein Arsenal von Blechbearbeitungszentren, die einen staunen lassen. Ansonsten gab es die typischen technischen Vorgaben für eine Büropendelleuchte.

Viel Freiheit heißt aber auch viel Verantwortung – was war für Sie die größte Herausforderung?

Eine Form zu finden, die einerseits eigenständig ist und die man so noch nicht gesehen hat – die gleichzeitig aber auch verständlich ist. Der Entwurf durfte daher nicht zu exotisch sein. Er soll einerseits Aufmerksamkeit erzeugen und andererseits bekannte Paradigmen bedienen. Heutzutage reicht es in vielen Bereichen des Arbeitens nicht mehr, dass es einfach nur hell ist. Nicht nur gutes Licht ist wichtig, sondern auch eine Leuchte, die das Auge erfreut.

Was hieß das für Ihre Pendelleuchte?

Neben einer zugleich interessanten und angenehmen Form einen Leuchtenaufbau zu finden, der das leistet, was eine Büroleuchte lichttechnisch leisten muss. Also eine effektive Kombination von indirekten und direkten Lichtanteilen, eben die Pendelleuchte. Ich habe eine innovative Lichttechnik entwickelt, die für den Indirektanteil das innerhalb der Leuchte reflektierte Licht nutzt. Das sorgt nicht nur für die erwähnte angenehme Lichtatmosphäre, sondern auch für eine gute Energiebilanz. Ich bin mir sicher, dass die Experten von Ludwigleuchten mit ihrem Know How diese lichttechnische Herausforderung umsetzen werden.

Spezielles Produkt anfordern

X

Sie finden ein Produkt nicht?
Sie haben ein Anliegen?

oder rufen Sie uns an unter:
+49 8233 387 - 0